Fenster

Je nach Bauart und Einbauort werden folgende Fensterarten unterschieden:

» Kellerfenster
» Oberlichtfenster
» Außenfenster in der Außenwand
» Innenfenster in der Innenwand
» Dachflächenfenster
» Dreh- Kipp- Fenster
» Schiebefenster
» Eck- und Erkerfenster

 

An ein Fenster werden folgende bauphysikalische Anforderungen gestellt:

» Natürliche Belichtung
» Wetterschutz
» Wärmeschutz
» Solare Wärmegewinne
» Sonnen- und Sichtschutz
» Schallschutz
» Brandschutz
» Einbruchschutz
Fenster erfüllten früher in erster Linie den Zweck, Licht und Luft in das Innere des Gebäudes zu lassen. Diese ursprünglichen Eigenschaften, haben sich jedoch mit der Weiterentwicklung der Fenster-Systeme maßgeblich geändert. Heute haben Fenster einen wesentlichen Anteil an den bauphysikalischen Eigenschaften eines Gebäudes.

Waren es ursprünglich lediglich ovale oder rechteckige Öffnungen in der Wand, die mit Häuten, Pergament oder Leinenstoff bespannt wurden, um Witterungseinflüsse zu reduzieren, so sind es heute Fenster mit transparenten Glasfüllungen, Milchglas oder Plexiglasfüllungen, die mit Hilfe neuer Entwicklungen den heutigen Standards gerecht werden.